© CDU

Berlin: Regierungserklärung zur Krim-Krise

Bundeskanzlerin Merkel hat Russland nochmals scharf kritisiert. Das sagte sie in ihrer Regierungserklärung zur Krise auf der ukrainischen Halbinsel Krim. Das Recht des Stärkeren werde gegen die Stärke des Rechts gestellt, so Merkel. Am Sonntag will die zur Ukraine gehörende Krim darüber abstimmen, ob die künftig zu Russland gehören will. Die Krim ist faktisch bereits von russischen Truppen besetzt. Sollte Putin seinen Kurs in der Krim-Krise fortsetzen, dann wird es weitere Wirtschaftssanktionen geben. Einen Militäreinsatz gegen Russland schloss Merkel kategorisch aus.