© Bergwacht Bayern

Berchtesgaden: Rettung aus Riesending-Höhle

© Bergwacht Bayern

Die Rettung des verletzten Höhlenforschers kommt voran: In der Riesending-Schachthöhle in den Berchtesgadener Alpen geht die Bergung weiter. In rund 700 Metern Tiefe steht die nächste Etappe an. Ziel ist Biwak 2 in rund 550 Metern Höhe. Dafür planen die Retter 24 Stunden ein. Der Höhlenforscher war Pfingstsonntag durch einen Steinschlag verletzt worden.