© Luis Carlos Jiménez - fotolia.com

Bühl: Bekifft bei der Polizei erschienen

© Luis Carlos Jiménez - fotolia.com
Einen ziemlich skurrilen Bürotermin hatte die Polizei in Bühl am Donnerstag zu bewältigen. Die Beamten hatten einen 22-Jährigen ins Revier vorgeladen, um ihn zu einem laufenden Ermittlungsverfahren zu vernehmen. Im Büro bemerkten die Polizisten dann aber plötzlich einen verräterischen Geruch: Als sie ihrer Vermutung folgten, fanden sie in der Tasche des jungen Mannes einen angerauchten Joint. Dessen Besitzer erklärte den verdutzten Beamten daraufhin wie selbstverständlich, dass er vor dem Revier noch ein paar Züge genommen habe, um bei der anstehenden Vernehmung lockerer zu werden. Jetzt kommt auf den Zeugen ein neues Strafverfahren zu und, wie die Polizei in ihrer Mitteilung schreibt,“eine weitere Gelegenheit auf eine „lockere“ Vernehmung.“