© B. Wylezich - Fotolia.com

Ab nächster Woche auch tagsüber Tempo 30 auf Zähringer Straße in Freiburg

Die Maßnahme soll Anwohner vor Lärm schützen, der ADAC befürchtet besonders zu Stoßzeiten lange Staus

Die Stadt Freiburg setzt ihre Ankündigung in die Tat um und richtet auf der stark befahrenen Zähringer Straße im Norden der Stadt künftig ganztags Tempo 30 ein. Grund für die neue Geschwindigkeitsbegrenzung auf der Hauptverkehrsachse ist, dass dort nach Angaben der Stadtverwaltung regelmäßig Lärmrichtwerte überschritten werden und dadurch die Anwohner belastet.

Ab der kommenden Woche sollen die ersten entsprechenden Schilder entlang der Straße montiert werden. Bislang gilt auf der Zähringer Straße nur nachts zwischen 22 und 6 Uhr ein Tempolimit von 30 km/h, tagsüber lag die zulässige Höchstgeschwindigkeit bisher noch bei den üblichen 50 km/h innerorts. Mit der neuen Entscheidung gilt dort jetzt tags und nachts Tempo 30.

Unter anderem der ADAC Südbaden und Vertreter von Industrie und Handwerk hatten den Schritt im Vorfeld stark kritisiert und befürchten auf der Strecke massive Staus und damit verbundene Nachteile für regionale Unternehmen.

Gerade im Berufsverkehr gilt die Zähringer Straße als eine der wichtigsten Achsen um den Verkehr aus Freiburg auf die B3 in Richtung Gundelfingen, Denzlingen und Emmendingen abzuleiten.

(fw)