Varieté am Seepark 2018, © © Veranstalter

Varieté am Seepark 2018

Gerhart-Hauptmann-Straße 1, 79110 Freiburg im Breisgau
10. Nov 2018
Ab 20:00 Uhr
Ab 24,00€

Wow! Wundertüte

Wenn geschmeidige Artisten, zauberhafte Wesen, komische Gestalten und amüsante Plauderer mit fremdartigen Namen sich vor einem faszinierten Publikum im Scheinwerferlicht präsentieren, dann leert sich eine schillernde Wundertüte, prall gefüllt mit internationalem Entertainment und wir erleben: VARIETÉ. Dieses variantenreiche Bühnenereignis, dessen lange Tradition von alten Showhasen fortgeführt und von jungen Artisten immer wieder neu erfunden wird. Gezeigt werden jedes Jahr wieder fremde Gesichter, grandiose Leistungen von internationalen Akrobaten und eine neue Show, die nur eins bieten will: gute Unterhaltung mit dem Wow!-Effekt.

Also lassen Sie sich überraschen. Sie erleben Künstler aus Schweden, Ungarn, Deutschland und der Ukraine und einen Moderator, der sich der Varietétradition verpflichtet fühlt. Einer mit Auszeichnungen, Erfahrungen, mit Charme und verblüffenden Fähigkeiten.

Das ist Juno, der Moderator und rote Faden der Show. Ein Mann, der sich auf den glitzernden internationalen Showbühnen auskennt und dessen Auftritt auch immer wieder eine Verbeugung vor den großen Künstlern der 30er und 40er Jahre ist, der Blütezeit des klassischen Varietés. Und er ist bereit das Publikum an seinem Erfahrungsschatz teilhaben zu lassen. Historisches wird entstaubt, erklärt und mit feinem Humor und viel Einfühlungsvermögen präsentiert.

Die jungen Neuen, die Varietéverrückten aus den fremden Ländern, die an ihren heimischen Artistenschulen jahrelang gelernt und geübt haben, die werden wunderbar eingefügt und am roten Faden durch das Programm geführt. Und so entsteht ein neues unterhaltsames Programm aus aktuellen Darbietungen, schrägem Humor und trotzdem in der Tradition der guten alten Varietézeit.
Mit dabei sind

Cecilia Hedlund Schon mit zehn Jahren trainierte die Schwedin beim Ludvika Minicircus, bevor sie dann in der Ecole Nacional de Cirque in Montreal dank eines schwedischen Zirkus-Stipendiums ihre Ausbildungen vervollständigen konnte. Jetzt türmt sie Stühle aufeinander um dann halsbrecherische Handstände darauf zu zelebrieren.

Rainer Stanke Er ist etwas altmodisch, der Herr Stanke. Er bevorzugt nicht nur zu einer förmlichen Anrede, sondern er reinigt Teppiche immer noch auf die alte, längst vergessene Art: mit dem Teppichklopfer. Und da er das so herrlich engagiert und ungeschickt macht, dass sich nicht nur erfahrene Hausfrauen darüber amüsieren, ist er ein gern gesehener Gast nicht nur in den deutschen Varietés, sondern auch bei der Sportgala oder beim Plus Grand Cabaret du Monde, einer TV-Sendung aus Paris.

Viktoria Csordas Diese Ungarin kommt von der Sportartistik und bezaubert das Publikum mit einer tempogeladenen Darbietung mit dem Sprungseil. Ihr Lächeln lässt den Zuschauer glauben, dass die sportliche Leistung mit all den Tricks und Sprungkombinationen nur ein Kinderspiel wäre.

Tobias Gnacke Ein Tausendsassa auf der Bühne, irgendwo zwischen Kleinkunst, Parodie, Musik und Comedy. Einer, der völlig unkompliziert und ungeniert zwischen den Genres hin und her pendelt, Instrumente zum Klingen bringt, Puppen zum Sprechen und Zuschauer zum Lachen.

Duo Gulevatenko Ein junges Pärchen aus der Ukraine, ausgebildet an den Artistenschulen in Kiev und nun unterwegs um auch die Zuschauer im westlichen Europa zu faszinieren. Elena und Eduard zeigen grandiose Partnerakrobatik auf hohem Niveau. Mal auf den Brettern der Bühne, mal am Pole, der Stange für gymnastische Übungen. Nur dass hier Perfektion mit Charme und schwebende Leichtigkeit geboten wird.

Herzlich willkommen.