Theater, Vorhang, Komödie, Grünhof, Hohn der Angst, © pixabay.com

TheaterPOWse spielt „Hohn der Angst“ im Grünhof

Zum dritten Mal verwandeln sich der Grünhof und das Café Pow in einen Theatersaal. Die TheaterPOWse unter der Regie von Anke Stocker präsentiert diesen Herbst die italienische Komödie „Hohn der Angst“. Das von Dario Fo stammende Stück wird als Verwirrspiel inszeniert.

Die immer absurder erscheinenden Ereignisse nehmen ihren Anfang mit den Auswirkungen einer Entführung – doch im Laufe des Geschehens wird immer unklarer, wer eigentlich wen entführt hat, wer eigentlich was will, ja sogar, wer eigentlich wer ist. Aus den zufälligen Lebensumständen eines Fabrikarbeiters entwickeln sich existenzielle Probleme, in die sich neben seiner Affäre, auch die verlassene Ehefrau, ein eifriger Arzt und eine Kommissarin samt Staatsanwältin einschalten. Das Aufeinanderprallen der Figuren führt zu explosiven und komischen Szenarien.

„Hohn der Angst“ gibt dem Zuschauer eine sehenswerte Ahnung dessen, was passieren kann, wenn man zur falschen Zeit am falschen Ort ist.

Donnerstag, 16. – Samstag, 18. November 2017 | um 20.00 Uhr | im Grünhof in Freiburg