Spiegelungen - Musik für Klavierquintett bzw. -quartett von C. R. Joachim, L. Bedford und C. Franck, © © Veranstalter

Spiegelungen – Musik für Klavierquintett bzw. -quartett von C. R. Joachim, L. Bedford und C. Franck

Humboldtstraße 2, 79098 Freiburg im Breisgau
28. Apr 2019
Ab 18:00 Uhr
Ab 19,00€

Junge Komponist*innen im Alter von 13-19 Jahren zu fördern, hat sich die Holst-Sinfonietta ab 2019 regelmäßig vorgenommen. Deswegen hat sie die „Kompositionswerkstatt für Schüler*innen und Holst-Sinfonietta bringt es in den Konzertsaal“ ins Leben gerufen. Diese neue Fördermaßnahme soll jungen begabten Nachwuchskomponist*innen aus ganz Baden-Württemberg ermöglichen, sich in einem Wochenendkurs unter Anleitung eines professionellen Komponisten oder Komponistin zu schulen und Techniken und Knowhow des Kompositionshandwerks kennen zu lernen und daran sich zu versuchen. Als Anreiz und als Ergebnissicherung soll jeder Teilnehmer bzw. jeder Teilnehmerin aufgefordert werden nach der Werkstatt eine Komposition zu schreiben. Das beste Stück aus dem Kurs wird dann von einer Jury der Holst-Sinfonietta ausgewählt und daraufhin in diesem Konzert von Mitgliedern der Holst-Sinfonietta innerhalb des Konzertes „Spiegelungen“ uraufgeführt. Dieses neue Förderinstrument steht unter der Schirmherrschaft des Freiburger Kulturbürgermeisters Ulrich von Kirchbach, der auch den Förderpreis an den Preisträger bzw. die Preisträgerin überreichen wird. Danach wird das Klavierquartett Calbuco der Essener Komponistin und Kursleiterin Carlotta Rabea Joachim (*1995) in einem Gesprächskonzert mit ihr und dem Musikwissenschaftler Dr. Cornelius Bauer erläutert und aufgeführt, bevor nach der Pause in der zweiten Hälfte das große Klavierquintett f-moll von César Franck erklingen wird, eingerahmt von der Deutschen Erstaufführung der Three Intermezzi des englischen Komponisten Luke Bedford (*1978), der es 2011/12 als komponierter Kommentar zu Francks Quintett schrieb.