Samuel Harfst Band, Singer/Songwriter, Breisach, © Veranstalter

Samuel Harfst Band – „Endlich bin ich da wo ich bin“ – in Breisach

Wer Samuel Harfst bereits live erlebt hat weiß, dass er in keine Schublade passt. Ein Straßenmusiker der es ins Vorprogramm von Whitney Houston schaffte. Ein belesener Schreiber der nichts mit Noten anfangen kann. Ein kritisch denkender Künstler auf der Suche nach dem göttlichen Funken. Was erst einmal nach “Entweder oder” klingt ist bei Samuel Harfst ein “Sowohl als auch”.
Samuels Art zu Glauben schließt die Zweifel nicht aus. Viel mehr überwindet der Glaube die Zweifel wie ein Fliegender die Schwerkraft.
“Mein letztes Hemd” erzählt die Geschichte eines Arbeitswütigen, dem am Ende seiner Kräfte plötzlich dämmert, dass doch noch irgendetwas fehlt. „Endlich da sein, wo ich bin“ zeigt auf: Es ist ein großes Glück im Hier und Jetzt zu sein – und es annehmen zu können wie es ist. “Kleine Seele” hat live schon viele begeistert und hat es nun endlich ins Studio geschafft.
Musikalisch bietet das neue Album eine spannende Mischung aus live anmutenden Liedern bis hin zu erfrischend produzierten Nummern bei denen auch Freunde und Familie des Musikers zu hören sind. “Endlich da sein, wo ich bin“ ist das achte Studioalbum von Samuel Harfst. Es bringt all das Vertraute der letzten 12 Jahre auf überraschend ehrliche und authentische Weise auf ein neues Level und weckt Sehnsucht nach Mehr. Produziert wurde der Großteil des Albums von Jules Kalmbacher (Xavier Naidoo, Joris, Cro, Tim Bendzko), Kalmbacher ist auch Produzent des aktuellen Xavier Naidoo Albums („Für dich), bei dem Samuel Harfst auch ein Lied mit beisteuerte („Stille“). Co-Produzent und Mischer war Bene Maile (Sing meinen Song, Xavier Naidoo, Yvonne Catterfeld).

Freitag, 26. Januar 2018 | 19.45 Uhr | in der ev. Martin-Bucer-Gemeinde in Breisach