Sächsische Staatskapelle Dresden, © © Veranstalter

Sächsische Staatskapelle Dresden

Konrad-Adenauer-Platz 1, 79098 Freiburg im Breisgau
21. Nov 2018
Ab 20:00 Uhr
Ab 48,00€

Dem Komponisten die Führung überlassen, das Ego dem Charakter der Musik hingeben – vielleicht ist dies das Geheimnis des Norwegers Leif Ove Andsnes. In einem Interview verriet er einst: „Ein klassischer Musiker zu sein, ist ein wenig wie ein Chamäleon zu sein. Man muss sich für jedes Stück, das man spielt, ein wenig verändern.“ Diese Wandlungsfähigkeit, gepaart mit glasklarem, packendem Zugriff sichert Andsnes seit fast drei Jahrzehnten seinen Platz in der ersten Reihe der Pianisten. Die vielstimmige Musik von Johannes Brahms begleitete ihn dabei stets; auch das 1859 uraufgeführte, von der damaligen Musikwelt wenig geschätzte erste Klavierkonzert. Am Pult der berühmten Sächsischen Staatskapelle Dresden steht der zur Legende gewordene Herbert Blomstedt und kombiniert Brahms´ geniales Frühwerk mit der fast 18 Jahre später nach langem Ringen perfektionierten 1. Symphonie.

Programm:
Brahms, Klavierkonzert Nr. 1 d-Moll op. 15
Brahms, Symphonie Nr. 1 c-Moll op. 68

Leif Ove Andsnes, Klavier
Herbert Blomstedt, Dirigent
Sächsische Staatskapelle Dresden