RPWL - Tales From Outer Space - Tour 2019, © © Veranstalter

RPWL – Tales From Outer Space – Tour 2019

Kraftwerkstraße 7, 4133 Pratteln
22. Apr 2019
Ab 20:00 Uhr
Ab 32,75€

RPWL

ARTROCK-SPEKTAKEL AUS BAYERN

Seit über zwei Jahrzehnten gehören RPWL aus Freising zu den wichtigsten Vertretern der europäischen Prog-Rock-Szene. Hat sich die Band in den letzten Jahren wieder vermehrt dem Werk ihrer grossen Helden Pink Floyd gewidmet, sind die Musiker nun ins Studio zurückgekehrt, um eigenes Songmaterial einzuspielen. Mit dem neuen Album, das Anfang 2019 veröffentlicht werden soll, gehen RPWL im Frühling auf Europatournee.

RPWL, im Jahr 1997 ursprünglich als Pink-Floyd-Coverband gegründet, steht seit zwei Dekaden für feinsten Progressive Rock, für ausufernde Songs, Keyboard- und Gitarren-Soli inklusive. Der Bombastrock, der Anfang der 80er Jahre, zur Blütezeit von Punk und New Wave so verpönt war, klingt im Sound dieser fünfköpfigen Band wider. Die elegischen Kompositionen von RPWL, der Name setzt sich aus den Anfangsbuchstaben der ersten Bandbesetzung zusammen, haben längst die entsprechenden Fans gefunden. Mit 15 Alben und Konzerten in ganz Europa, in Mexiko und den USA ist die Band eine internationale Marke geworden. Der Sound klingt, nicht zuletzt wegen der Stimmlage von Sänger Yogi Lang, oft nach Pink Floyd. Aber auch nach anderen grossartigen Progbands aus den 70er Jahren wie Supertramp oder King Crimson.

Für 2019 haben RPWL grosse Pläne. Ein neues Studioalbum und eine Europatour sind angesagt. Im Sommer kündigte die Band auf ihrer Website an: „Nach der Veröffentlichung von zwei Pink-Floyd-Live-Alben und unseres Konzertfilms ‚A New Dawn’, sowie der beiden Soloalben von Kalle Wallner’s Blind Ego haben wir uns nun wieder gemeinsam im Studio versammelt, um mit unserem siebten Studioalbum zu beginnen. Die Veröffentlichung ist für Anfang 2019, die Europa-Tour für April 2019 geplant.“ Bei den kommenden Konzerten gibt es natürlich viel vom brandneuen Album zu hören, aber sicher auch den einen oder anderen Klassiker aus dem Hause Pink Floyd. Die süddeutsche Artrock-Institution wird seine Fans auch 22 Jahre nach der Gründung garantiert mit einem ausgefeilten Multimediaspektakel verwöhnen.