Première, © © Veranstalter

Première

Günterstalstr. 2, 79100 Freiburg im Breisgau
30. Dez 2018
Ab 20:30 Uhr
Ab 17,70€

Silvesterkonzerte in der Johanneskirche Freiburg

Die Orgel, Königin der Instrumente und das königliche Instrument Trompete wetteifern um festlichen Glanz und reiche Klangfülle in den beiden Konzerten der Johanneskirche Freiburg am 30. und am 31. Dezember.

Das traditionelle Silvesterkonzert in der Johanneskirche Freiburg wird gestaltet von Wim Van Hasselt (Trompete) und von Bernhard Marx (Orgel).

Wim Van Hasselt war viele Jahre 1. Solotrompeter des Concertgebouw Orchesters Amsterdam, konzertierte mit den Berliner Philharmonikern und mit dem Luzern Festival Orchester im In- und Ausland.
Seit einigen Jahren ist er Professor für Trompete an der Musikhochschule Freiburg.

In der Johanneskirche spielt er an Silvester 2018 Werke von Jean-Joseph Mouret (Sinfonies des Fanfares), Heinrich Stölzel (Konzert D-Dur),
Johann Ludwig Krebs (Choralbearbeitungen) und Jean-Baptiste Loeillet (Sonate G-Dur).

In der Rotunde interpretiert Wim Van Hasselt ein Werk des japanischen Komponisten Toru Takemitsu: „Paths“ für Trompete solo.

Bernhard Marx spielt Orgelwerke von Diederik Buxtehude (Praeludium D-Dur), sowie romantische Orgelmusik von Félix-Alexandre Guilmant (Variationen über „Tochter Zion“), von Vincenzo Petrali (Versetten zum Gloria) und von Louis Vierne: Carillon de Westminster mit der bekannten Melodie des Glockenschlags von „Big Ben“ in London.

Dasselbe Programm wird in der Johanneskirche Freiburg aufgeführt am Sonntag, 30. Dezember um 20:30 Uhr.

Vorverkauf bei BZ – Kartenservice und im Internet bei www. reservix.de.