© Artem Furman - Fotolia.com

Melville-Retrospektive im Kommunalen Kino Freiburg

Zum 100. Geburtstag vom französischen Regisseur Jean-Pierre Melville zeigen das Centre Culturel Français und das Kommunale Kino einen „Melville-Zyklus“. Entdecken Sie das Werk einer der berühmtesten französischen Filmregisseure!

Der Eiskalte Engel (Le Samourai)
„Es gibt keine größere Einsamkeit als die eines Samurai, außer vielleicht die eines Tigers im Dschungel.“ Mit diesem fiktiven Zitat aus den Büchern des Bushidō begegnet der Zuschauer Jef Costello, der einsam in seinem spärlich möblierten Appartement liegt. Fast mechanisch kleidet er sich an und verabschiedet sich von seinem Zimmergenossen, einem Dompfaff im Käfig. Auf der Straße entwendet er routiniert einen unverschlossen geparkten Citroën DS und fährt zu einer abgelegenen Garage, wo jemand wortlos die Nummernschilder austauscht und ihm einen Revolver aushändigt.
Melville hatte sich durch seine unverwechselbare Handschrift, die durch einen prägnanten visuellen Stil gekennzeichnet ist, im Frankreich der sechziger Jahre einen Namen gemacht. Er war der einzige französische Regisseur, der unabhängig in seinem eigenen Studio arbeiten konnte und bereits mit allen großen französischen Stars gedreht hatte.

Mittwoch, 15. Februar 2018 | 21.30 Uhr | im Kommunalen Kino in Freiburg