Kurs Nr. 099 Botanische Malerei: Dunkle Nachtschatten-Schönheit - die Aubergine, © © Veranstalter

Kurs Nr. 099 Botanische Malerei: Dunkle Nachtschatten-Schönheit – die Aubergine

Universitätsstraße 5, 79098 Freiburg im Breisgau
24. Nov 2018
Ab 00:00 Uhr

In diesem Herbstkurs greifen wir tief in den Erntekorb und erfreuen uns an den prächtigen Formen und Farben der in Sommersonne gereiften Feldfrüchte.
Wir lernen klare Umrisszeichnungen von Tomaten, Knoblauch und Aubergine zu erstellen und diese über tonale Studien in ein Aquarell umzusetzen. Dabei üben wir Schritt für Schritt die Zeichen – und Maltechniken, die für ein botanisches Aquarell hilfreich sind. Uns werden besonders die verschiedenen Farben und Texturen der Feldfrüchte beschäftigen wie der seidige Glanz von Tomate und Aubergine und die trockenen, weißen Hüllen des Knoblauchs. Wissenswertes zur Biologie und kulturelle Bezüge runden das Thema ab.

Dunkle Nachtschatten-Schönheit – die Aubergine

Es waren die Sarazenen in Andalusien, die zum ersten Mal Auberginen in Europa angepflanzt haben. Die aus Asien stammenden Aubergine werden dort schon seit über 4000 Jahren kultiviert.
Kursaufbau: Botanischer Steckbrief der Aubergine, Erstellen einer tonalen Zeichnung und deren Umsetzung in ein botanisches Aquarell. Genaue Beobachtung der stark reflektierenden Oberfläche der Früchte. Wie kann durch diese Glanzlichter die Form dargestellt werden? Herkunft und heutige Bedeutung der Aubergine, die gesunde Eierfrucht.

Termin: Samstag, den 24.11.18
Zeiten: 9.30 – 16.30 Uhr
Ort: Universitätsstr. 5, Raum 1
Teilnahme: max. 12 Personen
Gebühr: 35,- € / Nichtstudierende: 45,- €