Kachupa spielen Folk-Rock & Gypsy-Balkan im Spitalkeller

Von Kennern der Szene wird Kachupa als eine der besten italienischen World Music-Bands bezeichnet. So ist die Band in Italien z.B. am 1. Mai 2014 in Rom vor mehr als 1.000.000 Zuschauern aufgetreten. Sie hat Preise erhalten, zunächst für das beste eigenproduzierte Album in 2006, später z.B. auch den beim Inedited World Music Festival in Rimini 2011, einem der größten Festival seiner Art in Italien.
„Kachupa“ ist ein Eintopfgericht von den Kapverdischen Inseln und der Bandname steht entsprechend für eine Musik, die sich um stilistische Reinheit nicht schert, im Gegenteil: Die Band mischt Elemente von spanischer Rumba, italienischer Tarantella, orientalische Klänge, Roma-Musik und Balkan-Folk mit Reggae, Rock und Pop.
Kachupa sind nicht zufällig zu ihrem Stilmix gekommen, denn sie sind eigentlich eine Straßenband. Auf ihren Reisen durch Europa haben sie nicht nur eine Menge an Straßen gesehen, sondern vor allem Klänge und Atmosphärisches aus allen Teilen des Kontinents in ihre Musik aufgenommen.

Neben der vollen Stimme von Sängerin Lidiya Koycheva und der eingängigen Musikalität ihrer Bandmitglieder beeindruckt vor allem der partytaugliche Stilmix der Formation.

Mittwoch, 25. April 2018 | 20.30 Uhr | im Spitalkeller in Offenburg