Junges Podium: Julia Hagen (Violoncello) & Annika Treutler (Klavier), © © Veranstalter

Junges Podium: Julia Hagen (Violoncello) & Annika Treutler (Klavier)

Herrenstrasse 5, 79539 Lörrach
21. Okt 2018
Ab 11:00 Uhr
Ab 18,00€

Debussy typisch französisch, Schostakowitsch zu wenig russisch, Beethoven geistreich und kunstfertig, Brahms schwärmerisch und energisch – einen vielfarbigen Strauß an Werken für Violoncello und Klavier haben sich die beiden jungen und aufstrebenden Kammermusikerinnen Julia Hagen und Annika Treutler zusammengestellt. Beide sind bereits solistisch erprobt – Hagen konzertierte mit dem Wiener Kammerorchester, Treutler mit dem Konzerthausorchester Berlin – und mehrfach ausgezeichnet bei internationalen Klavier- und Cellowettbewerben. Bei ihren ersten gemeinsamen Konzerten im Herbst 2017 widmeten Hagen und Treutler sich erfolgreich deutsch-französischen Vertretern der klassisch-romantischen Tonsprache und erweitern ihr Duo-Spektrum nun mit der Hinzunahme von Debussys impressionistisch gefärbter Hommage an Rameaus französischen Barock und Schostakowitschs kantabiler Synthese aus Brahms und Debussy.

Programm: C. Debussy: Sonate für Violoncello und Klavier d-Moll / D. Schostakowitsch: Sonate für Violoncello und Klavier d-Moll op. 40 / L. v. Beethoven: Variation über das Thema „Bei Männern, welche Liebe fühlen“ für Violoncello und Klavier Es-Dur / J. Brahms: Sonate für Violoncello und Klavier Nr. 2 F-Dur op. 99