Julia Knapp, © © Veranstalter

Julia Knapp

Heimbach 12, 77770 Durbach
03. Nov 2018
Ab 16:00 Uhr
Ab 18,80€

Julia Knapp von „In flagranti. Gewagte Literatur im Abendkleid“ wird bei der „Durbacher Nachlese“ Texte aus dem Kanon der erotischen Literatur vortragen: Von Boccaccio über Fanny Hill bis zu aktuellen Texten. Madame Valmont, Jean-Marie Goulemot – sie waren Kurtisaninnen, Geliebte, Mätressen und gehörten zu den begehrtesten Frauen des 18. Jahrhunderts. Sie versprühten einen erotischen Charme, dem Männer wie Frauen vollends erlagen – bewahrten dabei jedoch immer die Etikette. Die Tagebuchaufzeichnungen und Briefe dieser Damen zeigen einen freien Umgang mit sinnlicher Empfindung, der heute, trotz Internet und sexueller Befreiung in den 68-er Jahren, genau so fern wie anziehend wirkt. Die erotische Literatur vergangener Epochen setzt Massstäbe für zeitgenössische Autorinnen und Autoren: Die Herausforderung ist auch heute noch, leichtfüssig und genüsslich, dabei aber stilvoll-elegant von sexueller Lust zu berichten – wie die Schriftsteller vor rund 250 Jahren. Denn gute erotische Literatur gab und gibt es zu jeder Zeit. Diese Texte zu hören ist ein inspirierendes, oft auch witziges, in erster Linie jedoch: ein prickelndes Erlebnis. Bei der Durbacher Nachlese erwartet Sie eine Stunde Hörgenuss aus dem Kanon der erotischen Literatur, lebendig interpretiert und in entsprechend sinnlicher Mode dargeboten. Über Julia Knapp: Julia Knapp ist Literaturwissenschaftlerin, sie konzipiert und realisiert seit mehreren Jahren kulturelle Anlässe, darunter dichterische Theaterabende, literarische Soiréen und poetische Stadtführungen. Als Moderatorin von Kleinkunstveranstaltungen und als Laienschauspielerin avancierte in den vergangenen Jahren zur begehrten Sprecherin für szenische Lesungen. Ihre Leidenschaft für Poesie und ihre umfangreichen Kenntnisse auf dem Gebiet der Literaturgeschichte ermöglichen Julia Knapp einfühlsame Interpretationen der Dichtkunst. Gemeinsam mit der Korsett-Designerin Beata Sievi realisiert sie unter dem Label „In flagranti. Erotische Literatur im Abendkleid“ Veranstaltungen, die Geist und Eros vereinen. Weitere Infos: In Flagranti „Gewagte Literatur im Abendkleid“