Johannes Brahms: Ein deutsches Requiem, Op. 45 – Alpirsbacher Klosterkonzerte

Klosterplatz 1, 72275 Alpirsbach
04. Nov 2018
Ab 17:00 Uhr
Ab 22,00€

Alpirsbacher Kantorei, Kath. Kirchenchor Vaterstetten, Cappella Vivace, Leitung: Carmen Jauch Die Idee zu diesem Requiem hat Brahms über mehr als ein Jahrzehnt beschäftigt. 1856 stirbt sein verehrter Freund und Förderer Robert Schuhmann. Wenig später beginnt Brahms mit der Auswahl biblischer Texte für eine große Trauer-Kantate. Doch die entscheidende kompositorische Arbeit vollbringt er erst zehn Jahre später. Im Februar 1865 stirbt Johanna Henrike Christiane Brahms, die Mutter des Komponisten. Am Karfreitag des Jahres 1868 erlebt Brahms´ Requiem – damals noch aus sechs Sätzen bestehend – seine Uraufführung, im Dom zu Bremen. Das Publikum ist begeistert. Die Kritiker sind es auch. So schreibt Eduard Hanslik aus Wien: \“Seit Bachs h-Moll-Messe und Beethovens Missa solemnis ist nichts geschrieben worden was auf diesem Gebiete sich neben Brahms´ deutsches Requiem zu stellen vermag!\“