Jimmy Burns / Bombino, © © Veranstalter

Jimmy Burns / Bombino

Schulplatz 4, 79664 Wehr
26. Aug 2018
Ab 20:00 Uhr
Ab 24,30€

Jimmy Burns

Jimmy Burns Musik ist teils „Delta“, teils „Chicago“, teils „Soul“. Sein Gesangs- und Gitarrenstil ist mit „easy flowing as the Mississippi on an early summer evening a half-century ago“ sehr gut beschrieben. Jimmy Burns, der aus dem Mississippi-Delta stammt und als 12jähriger mit seiner Familie nach Chicago zog, sagt, dass er jedes Jahr einmal das Delta besucht, um den Kontakt dorthin nicht zu verlieren. Jimmy Burns war viermal für den renommierten Blues Music award nominiert .

Bombino ist ein nigrischer Gitarrist und Sänger, der die traditionelle Musik der Tuareg mit Elementen der Rockmusik und des Blues vermischt.
Zu seinen Vorbildern zählen Ali Farka Touré genauso wie Jimi Hendrix.
Als es Anfang der 1990er-Jahre zur Tuareg-Rebellion kam, floh die Familie zu Verwandten ins algerische Tamanrasset und kehrte 1993 zurück, nachdem in Niger demokratische Wahlen stattgefunden hatten. Dort bekam er von seinem Onkel eine Gitarre geschenkt, nahm Unterricht und spielte gegen den Willen seines Vaters in einer Band. Seine Mitmusiker gaben ihm den Spitznamen Bombino, der sich vom italienischen Bambino (dt. kleiner Junge) ableitet, da er das jüngste Bandmitglied war.
Inzwischen sind sechs CDs erschienen, die Musikzeitschrift Rolling Stone zählte das Album „Nomad“ zu den „50 Best Albums of 2013“.
Bombinos Videos auf youtube erreichen millionenfache Klicks.