Jazzkongress im Gasthaus Schützen – Lorenz Kellhuber

Das Fono Forum bezeichnet ihn als einen der interessantesten Jazzpianisten seiner Generation. Der 26-jährige glänzt gleichermaßen als Instrumentalist, Komponist und improvisierender Künstler. 2014 kürte ihn Monty Alexander als ersten deutschen Musiker zum Sieger der renommierten Parmigiani Montreux Jazz Piano Solo Competition. Seine Musik ist prägnant, eingängig und farbenreich. Sein musikalischer Erfindungsreichtum scheint unerschöpflich zu sein. Seine Rhythmusgruppe aus der NYer Szene sprudelt vor Lebendigkeit. Coole Grooves und brodelnde Rhythmen treiben sie an und halten eine intensive Spannung. Ein jugendlich frischer Blick trifft auf technische Präzision und künstlerische Reife.

Montag, 29. Mai 2017 | 20.30 Uhr | im Gasthaus Schützen