Heinrich Del Core präsentiert die SWR Comedy Nights mit Alain Frei und Dui do on de sell, © © Veranstalter

Heinrich Del Core präsentiert die SWR Comedy Nights mit Alain Frei und Dui do on de sell

Moltkestraße 31, 77652 Offenburg
26. Nov 2018
Ab 19:30 Uhr
Ab 17,50€

Heinrich Del Core präsentiert die SWR Comedy Nights. ( TV-Aufzeichnung)
Drei Abende – je zwei Folgen a 45 Min – je zwei Top-Comedians – bekannt und sehr talentiert mit engem Bezug zu Baden-Württemberg geben ihr Bestes – in gemütlicher & einzigartiger Atmosphäre der Reithalle Offenburg
mit dabei sind:
Heinrich Del Core (Moderator)
Hinreißend komisch und voller Selbstironie trifft der Italo-Schwabe zielsicher den Geschmack des Publikums und zieht es in den Bann seiner eigentlich normalen alltäglichen Geschichten, die erst durch seine witzige Schilderung zu kuriosen, teils absurden Begebenheiten werden und dem Publikum den alltäglichen Irrsinn mal lauthals lachend, mal schmunzelnd vor Augen führen.
Heinrich del Core wird dem TV-Publikum den jeweiligen Comedian in seiner unnachahmlichen Art präsentieren und so richtig ans Herz legen.

Alain Frei (am 26.11.2018)
Der gebürtige Schweizer Comedian ist irgendwie so gar nicht schweizerisch.
Frech, modern und ohne Tabus räumt er mit so allerhand angestaubten Vorurteilen auf und beweist, dass Schweizer alles andere als neutral sind.
Mit viel Charme legt er den Finger in die offenen Wunden der Gesellschaft und das ohne moralischen Zeigefinger.
Die Welt ist sein Zuhause. Sie mit Humor und Ironie zu beschreiben, hat er sich zur Aufgabe gemacht.
Lehnen Sie sich zurück, entspannen Sie sich, machen Sie sich frei, von allem was Sie dachten über Schweizer und Comedy zu wissen.
Hier kommt Alain Frei.

Dui do on de sell (am 26.11.2018)
Als schlagfertige Powerfrauen gehören Dui do on de Sell zu den beliebtesten Kabarett-Stars im Ländle.
Mit messerscharfem Wortwitz und sarkastischer Selbstironie nehmen Doris Reichenauer und Petra Binder den Wahnsinn des alltäglichen Lebens aufs Korn. Eine Pointe jagt die andere. Das Publikum brüllt vor Lachen. Nicht zuletzt, weil es sich so oft schonungslos selbst erkennt.