Donaueschinger Musiktage 2018 - 11. Konzert  – Janis Petraškevics, Hermann Meier, Benedict Mason, © © Veranstalter

Donaueschinger Musiktage 2018 – 11. Konzert – Janis Petraškevics, Hermann Meier, Benedict Mason

Humboldtstraße 1, 78166 Donaueschingen
21. Okt 2018
Ab 17:00 Uhr
Ab 28,00€

SWR Symphonieorchester
Dirigent: Peter Rundel

Janis Petraškevics Dead Wind für Orchester
Uraufführung / Kompositionsauftrag des SWR

Hermann Meier Stück für Streichorchester, zwei Hammondorgeln vierhändig und zwei Klaviere vierhändig, HMV 68
Uraufführung

Benedict Mason Neues Werk für Orchester
Uraufführung / Kompositionsauftrag des SWR

SWR2 live und SWRClassic.de live

Hermann Meiers Orchesterwerken gingen häufig grafische Entwurfe voraus, deren blockhafte Gestalt er in bewegte und lebendige Klangflächen verwandelte. Einem seiner
letzten Stücke in großer Besetzung aus den Jahren 1967–68 verlieh er mit zwei Hammondorgeln und zwei Klavieren eine ganz besondere Farbe. In Janis Petraškevics neuem
Stück verebbt der Orchesterklang in einem „toten Wind“. Benedict Mason wiederum scheint den sinfonischen Apparat auflösen zu wollen. Er entgrenzt den Orchesterklang, schafft Ungleichgewichte und Disproportionen im Klanggefüge und lässt so eine ganz eigene Poesie des Sinfonischen entstehen.

Hermann Meier’s orchestra pieces were often preceded by graphic scetches of blocky shape, which he turned into eventful and agile sound surfaces. One of his last pieces for a larger instrumentation, written 1967–68, is coloured by two Hammond organs and two pianos. Janis Petraškevics lets the orchestra sound ebb away in a “dead wind”. Benedict Mason seems to be aiming for the dissolution of the symphonic apparatus. He removes the boundaries of the orchestral sound, creates imbalances and disproportions in the sonic fabric, and thus allows an entirely individual poetry of the symphonic to ensue.