Diana oder der sich rächende Cupido - Komische Oper in deutscher und italienischer Sprache von Reinhard Keiser., © © Veranstalter

Diana oder der sich rächende Cupido – Komische Oper in deutscher und italienischer Sprache von Reinhard Keiser.

St. Jakobsgäßli 4, 79346 Endingen
16. Nov 2018
Ab 20:00 Uhr
Ab 27,00€

Schon das vierte Mal in Folge lädt das Endinger Privattheater DEUTSCHE KAMMERSCHAUSPIELE das Opernstudio der zwei Rheinufer „Génération Baroque“ aus Straßburg wieder im Herbst zu einem Operngastspiel nach Endingen ein
Wieder steht eine komische Oper auf dem Programm. Diesmal ist es eine Opera buffa von Reinhard Keiser (1712-1724), einem deutschen Komponisten, der über 30 Opern und viele Oratorien schrieb. Er war im 18. Jahrhundert neben Georg Phillipp Telemann der Komponist und Regisseur der Hamburger „Oper am Gänsemarkt“.
Keiser war zu seiner Zeit berühmt für seine große Fähigkeit, ein bürgerliches Publikum zu mobilisieren in seine Opern zu gehen.
Die Oper „Diana oder der sich rächende Cupido“ ist vorwiegend in deutscher Sprache geschrieben, enthält aber auch sieben italienische Arien anderer Komponisten.
Das Opernatelier “ Génération Baroque „, das dem bekannten Straßburger Instrumental-/Vokalensemble mit
europäischer Vokation „ le Parlement de Musique“ angegliedert ist, hat sich zur Aufgabe gemacht, junge talentierte Künstler aufzuspüren, sie auszubilden und vor allem, sie am Anfang ihrer Karriere zu unterstützen.
Unter der musikalischen Leitung von Martin Gester und der Regie von Benjamin Prins spielen Elizavetta Belakon die Diana, Vera Hiltbrunner den Cupido, Janina Staub die Aurilla, Belinda Kunz-Endimon, Carlos Arturo Gómez Palacio- Silvano, Santiago Garzón Arredondo- Tirsi. Sie werden von einem 10-köpfigen Orchester begleitet und das Bühnenbild und die Kostüme stammen von Anta Fuchs.