Der nackte Wahnsinn, © © Veranstalter

Der nackte Wahnsinn

Illenauer Allee 73, 77855 Achern
27. Jul 2018
Ab 20:30 Uhr

Freilichttheater im Innenhof der Illenau.
Der nackte Wahnsinn mit dem Illenau Theater.
Autor: Michael Frayn
Regie: Carsten Dittrich

Der nackte Wahnsinn
von Michael Frayn
Regie: Carsten Dittrich
Premiere: Samstag, 23. Juni 2018, 20:30 Uhr
weitere Aufführungen: 29., 30. Juni,
sowie 1., 6., 7., 8., 20. & 21. Juli
Beginn: 20:30 Uhr
Aufführungsort: Innenhof der Illenau
Einlass 60 Minuten vor Beginn
Dauer: mit Pause ca. 2 Stunden
Preise:
13 EUR o ermäßigt: 10 EUR o
mit Menü* 40 EUR
*Theater-Genuss-Ticket: Überraschungsmenü vom Illenau Arkaden Bistro im Innenhof, anschließend die Freilichtaufführung auf reservierten Plätzen in den vorderen Zuschauerreihen genießen, Einlass von 18 – 18:30 Uhr.
Karten dafür gibt es ausschließlich im Illenau Arkaden Bistro, Achern oder online über info@illenau-theater.de
Inhalt:
,,Nackte Tatsachen“ heißt die neue Boulevardkomödie, mit der die Truppe eines Tourneetheaters kurz vor der Premiere steht. Es ist Generalprobe (oder ist es die Hauptprobe?) und alles geht schief. Chaos pur! Die Nerven des Regisseurs liegen blank. Kein Wunder, wenn die Schauspieler nicht so funktionieren, wie sie sollen. Eine Darstellerin vergisst zum x-ten Mal ihr Requisit (einen Teller Sardinen), ein Akteur vergisst ständig seinen Text, die junge Geliebte verliert andauern ihre Kontaktlinsen und das älteste Ensemblemitglied ist gar nicht erst auffindbar:
Doch das Chaos wütet nicht nur auf der Bühne, sondern auch Backstage – wo eine verlockende Mischung aus Liebeswirrwarr, Neid und Geltungsdrang fröhlich vor sich hin köchelt. Und dann sind da ja auch noch die vielen Türen, die man verwechseln, verstellen und zuknallen kann.
Nach dem genialen Film ,,Noises Off“ (u.a. mit Michael Cain, John Ritter, Christopher Reeve und Carol Burnett) und vielen ausverkauften Theaterabenden, hält der Wahnsinn nun auch endlich Einzug in der Illenau! Machen Sie sich auf einen spritzigen, verblüffenden, absurden und turbulenten Abend gefasst! Ein Stück im Stück. Vor und hinter der Bühne.