Da Pacem - Sonderkonzert, © © Veranstalter

Da Pacem – Sonderkonzert

Waldtorstraße 10 A, 79761 Waldshut
22. Sep 2018
Ab 19:00 Uhr
Ab 18,00€

Zum 100. Jahrestag des 1. Weltkriegsendes konzertiert das Raschèr Saxophone Quartet, zusammen mit der Mädchenkantorei Freiburg in der Evangelischen Versöhnungskirche Waldshut. Im Mittelpunkt des Programms steht u.a. die Vertonung des 51. Psalms „Tilge, Höchster, meine Sünden“ von Johann Sebastian Bach in einer Bearbeitung für Saxophonquartette von Kenneth Koon.

Ergänzt wird das Programm durch Werke von Arvo Pärt und durch weitere Kompositionen, die sich mit dem Thema Krieg auseinandersetzen. So verarbeitete der US-amerikanische Komponist Rob Deemer in seinem Werk „Ashur Square“ (welches er dem RSQ widmete) ein Gedicht über ein Attentat in Kabul. Auch Robert Starer hat ein Stück für das RSQ geschrieben, in dem er seine eigenen Erlebnisse während des Zweiten Weltkriegs musikalisch zum Ausdruck bringt. Der Titel „Light and Shadow“ darf auch als Zeichen der Hoffnung verstanden werden – dem Schatten wird stets das Licht folgen.

Die Mädchenkantorei am Freiburger Münster wurde 1973 gegründet und wird seit 2003 von Domkantorin Martina van Lengerich geleitet. Der Chor ist mehrfacher erster Preisträger von Chorwettbewerben so 2010 beim Deutschen Chorwettbewerb in Dortmund und 2014 beim internationalen Chorwettbewerb in Verona, Italien.

Das Raschèr Saxophone Quartet wurde im Jahre 1969 vom mittlerweile verstorbenen Sigurd Raschèr gegründet. Das Quartett tourt durch die ganze Welt und begeistert die Menschen mit seinem virtuosen Bläserspiel.