Cuarteto Casals, © © Veranstalter

Cuarteto Casals

Herrenstrasse 5, 79539 Lörrach
30. Apr 2019
Ab 20:00 Uhr
Ab 36,00€

Feinsinnige Spielweise, klare Klangstruktur, einzigartige musikalische Ausdrucksweise – dem in Madrid 1996 gegründeten Cuarteto Casals ist es gelungen, sich Zeit für einen eigenen Weg zu nehmen und sich nicht vom hektischen Musikbetrieb vereinnahmen zu lassen. Über zwei Dekaden hinweg widmeten und widmen sie sich nicht nur groβen Klassikern von Mozart, Haydn und Beethoven – letzterem in besonderer Weise mit einem kompletten Quartettzyklus bis 2020 –, sondern setzen auch auf reichhaltige Kontraste mit Werken von Komponisten wie z. B. Bartók, Ligeti und Kurtág. Denn wenn die serielle Kompositionstechnik eines Gjörgy Kurtágs auf den siebensätzigen Quartettepos Beethovens oder die eher unbekannten Fantasien des britischen Barockmeisters Purcell auf Haydns Initialwerk der Wiener Klassik trifft, entsteht ein definitiv hörenswertes und klug konzipiertes Programm, das es nicht zu verpassen gilt.

Besetzung: Vera Martínez Mehner (Violine); Abel Tomàs (Violine); Jonathan Brown (Viola); Arnau Tomàs (Violoncello)

Programm: H. Purcell: Fantasien für Streichquartett / J. Haydn: Streichquartett C-Dur op. 33,3; Hob. III: 39 „Vogelquartett“ / G. Kurtág: 12 Mikroludien für Streichquartett op. 13 / L. v. Beethoven: Streichquartett Nr. 14 cis-Moll op. 131

Konzerteinführung: 19.15 Uhr