Bayerisches Junior Ballett München - Das Triadische Ballett, © © Veranstalter

Bayerisches Junior Ballett München – Das Triadische Ballett

Romäusring 2, 78050 Villingen-Schwenningen
28. Mai 2019
Ab 20:00 Uhr
Ab 29,00€

Das Ballett des Malers Oskar Schlemmer (1922) gilt als eines der spektakulärsten und experimentellsten Bühnenwerke des 20. Jahrhunderts. Einzigartig ist es insbesondere wegen der Gestaltung der Figuren und Kostüme durch den Künstler. In den 20er-Jahren erschien das Meisterwerk geradezu revolutionär und ging als eine Vorstufe des ‚Bildertheaters‘ und der ‚Performance‘ in die Kunstgeschichte ein.

Die Choreografie von Gerhard Bohner setzt den tänzerischen Ausdruck in Beziehung zu Schlemmers kühnen Bildvisionen, die dem Tanz aus der Bildenden Kunst heraus neue Impulse gaben. Das Ballett ist in drei Reihen aufgeteilt: ‚heiter-burlesk‘, ‚festlich getragen‘ und ‚mystisch-fantastisch‘. Das 1977 in Berlin uraufgeführter Ballett wurde 2014 von dem früheren Münchner Ballettdirektor und seine Frau Colleen Scott erfolgreich ins 21. Jahrhundert übertragen.

‚DisTanz‘, Dustin Kleins erstes Werk für die Company, ist an das Phänomen des ‚Uncanny Valley‘ angelehnt. Er bezieht dieses Phänomen von Akzeptanz und Ablehnung menschenähnlicher Roboter auf seine Tänzer und deren Wirkung auf den Zuschauer. Um die nötige Verfremdung zu erreichen, mischt er seinem eigenen Tanzstil distanzschaffende, an Roboter erinnernde Bewegungen bei.

Die Veranstaltung ist Teil einer dreijährigen Kooperation zwischen dem Amt für Kultur und dem Junior Ballett, gefördert über den ‚Tanzland‘-Fonds.

»[Hier ist] ein wahrlich wunderlicher Abend gelungen. Ein Abend fern jeder Zeit.«
Neue Zürcher Zeitung über ‚Das Triadische Ballett‘

Das Triadische Ballett
von Oskar Schlemmer

Choreografie: Gerhard Bohner (1977).
Rekonstruktion, Neuproduktionund Einstudierung (2014): Colleen Scott und Ivan Liška.
Musik: Hans-Joachim Hespos
Kostümkonstruktion und Neufassung: Ulrike Dietrich

DisTanz
Choreografie: Dustin Klein
Musik: Georg Vorsamer, Tobias Schmid, Denis Klein, Dustin Klein

Die vom TANZFONDS ERBE geförderte Produktion ist eine Kooperation mit der Akademie der Künste, Berlin

Botschafterin des Bayerischen Junior Balletts München: Irène Lejeune

Bayerisches Junior Ballett München

Stückeinführung um 19:30 Uhr im Kleinen Saal mit Ivan Liška