Barockkonzert im Kloster Offenburg

09. Sep 2018
Ab 17:00 Uhr
15 €, Schüler und Studenten 10 €

Im imposanten Barocksaal des Offenburger Klosters Unserer Lieben Frau (Lange Straße 9), der öffentlich ansonsten nicht zugänglich ist, erklingen am Sonntag, 9. September, um 17 Uhr, Werke von Telemann, Händel, Mozart, Bach und Vivaldi. Es konzertieren mit Annette Dorothée Weismann (Violine) und Bernhard Fackelmann (Cembalo) zwei herausragende Künstler unter Schirmherrschaft des Landtagsabgeordneten Thomas Marwein (Grüne). Der Erlös fließt dem gemeinnützigen NOTHilfe e.V. zu, der ihn für seine Sozialarbeit und karitativen Projekte verwendet.

Eintrittskarten zu 15 €, Schüler und Studenten 10 €, können online unter info@nothilfe-verein.de oder das Karten- und Infotelefon 0160/98224024, das auch am Konzerttag geschaltet ist, gebucht werden. Restkarten werden an der Konzertkasse ab 16 Uhr verkauft. Ausnahmsweise darf im Klosterhof geparkt werden.

 

Annette Dorothée Weismann, in Stuttgart geboren, studierte nach dem Abitur Violine an der Staatlichen Hochschule für Musik in Stuttgart und in Hamburg bei Professor Wilhelm Melcher (Melos-Quartett) sowie Professor Michael Goldstein. Nach einem Meisterkurs bei Tibor Varga schloß sie ihr Studium erfolgreich mit dem Konzertexamen ab. Bereits während ihres Studiums und danach spielte Weismann in international bedeutenden Orchestern, u.a. im Kammerorchester der Jungen Deutschen Philharmonie. Von 1990 bis 1995 setzte sie ihre Studien bei Professorin Aida Stucki in der Meisterklasse am Konservatorium Winterthur fort. Stuckis berühmteste Schülerin war wohl Anne-Sophie Mutter. Mit großem Erfolg tritt Weismann seither als Solistin und in Kammermusikkonzerten im Duo mit Klavier oder Cembalo auf. Ihre CD „Classical Dinner“ findet bei den Rundfunkhäusern und in der Presse im In- und Ausland große Beachtung.

 

Bernhard Fackelmann, ebenfalls in Stuttgart geboren, entdeckte schon in frühester Jugend seine Liebe zur Barockmusik und begann im Alter von sieben Jahren Klavier zu spielen. Nach einem privaten Cembalostudium bei Professorin Lisedore Praetorius besuchte er regelmäßig Interpretationskurse für Alte Musik und Historische Aufführungspraxis – u.a. bei John Gibbons, Barthold Kuijken. Christoph Lehmann, Michael Schneider und Gerald Hambitzer. 1988 gründete er das Ensemble Concerto Antico Stuttgart. Neben seinen Aufgaben als Cembalist bei verschiedenen Kammermusikensembles wie z.B. Arcata Stuttgart. dem Nürtinger Konzertensemble oder ARCO MUSICALE STUTTGART ist Fackelmann auch als Solist erfolgreich.

 

Der gemeinnützige NOTHilfe e.V. unterstützt Menschen in finanzieller Bedrängnis – solche, die ein harter Schicksalsschlag getroffen hat. Zugleich wendet er sich Menschen in gesellschaftlichen Randgruppenbereichen zu. Ziel der ehrenamtlichen NOTHelferInnen ist es, die Betroffenen aus ihrer akuten Krise herauszuführen und sie fit zu machen, ihr Leben wieder selbst in den Griff zu bekommen. Für alle, die längerfristige und insbesondere stationäre Betreuung benötigen, ist mit OASIS ein sozialpädagogisches Haus in Planung, dessen Restfinanzierung maßgeblich mit Konzerterlösen zu bewerkstelligen ist. Deshalb verzichten auch alle auftretenden KünstlerInnen auf ihre Gage.