Autorenlesung | Mathias Enard

Centre Culturel Français Freiburg | Münsterplatz 11 - im Kornhaus | 79098 Freiburg
22. Nov 2019
19.30 - 21.30 Uhr
€9 | 6€

Letzte Mitteilung an die Proust-Gesellschaft von Barcelona, Hanser, 2019
Aus dem Französischen von Holger Fock und Sabine Müller

Mathias Énard bricht auf zu neuen Horizonten. In „Kompass“, einem Roman-Teppich aus 1001 Knoten, ausgezeichnet mit dem Prix Goncourt 2015, entfaltete der Schriftsteller die Beziehung von Orient und Okzident als Liebesgeschichte. Nun knüpft er ein Netz aus Versen, das sich wie Längen- und Breitengrade über seine Reise- und Schreibwelt legt. Sein neuer Gedichtband ist das Logbuch eines zutiefst neugierigen Menschen, der Welten erkundet, um neue zu erschaffen.

Mathias Enard, 1972 geboren, lebt in Barcelona. Auf Deutsch erschienen die Romane Zone (2010), für den er den Candide-Preis 2008 erhielt, Erzähl ihnen von Schlachten, Königen und Elefanten (2011), ausgezeichnet mit dem Prix Goncourt des lycéens 2010, Straße der Diebe (2013) und zuletzt Kompass (2015), für den er den Prix Goncourt erhielt.

Moderation: Niklas Bender
Eintritt: €9 | €6 – Karten über Reservix erhältlich. An der Abendkasse jeweils 1€ Aufpreis.
Die Veranstaltung findet auf französischer und deutscher Sprache statt.