Anne Haigis & Franz Benton - "Zugabe!", © © Veranstalter

Anne Haigis & Franz Benton – „Zugabe!“

Im Anger 14, 78532 Tuttlingen
09. Nov 2018
Ab 20:00 Uhr
Ab 28,50€

Unser Comeback des Jahres! Publikumsliebling Franz Benton kommt nach sechsjähriger Pause zurück – und bringt mit Anne Haigis einen wunderbaren Gast mit. Ein Abend von jener künstlerischen Güteklasse, die den Zuhörern unvergesslich in Kopf und Herz haften bleibt!

Man soll aufhören, wenn’s am schönsten ist … Vor sechs Jahren fiel in Tuttlingen Franz Bentons letzter Vorhang. Jahrelang Publikumsliebling, nahm er damals den Hut und verabschiedete sich von seinem Publikum. Nun gibt es doch noch eine Zugabe, lauthals eingeklagt von seinen hiesigen Fans“. “Wenn schon, denn schon“ dachte sich Benton und erfüllt sich jetzt einen lang gehegten Traum: Der heißt Anne Haigis!

“Deutschlands größte Rocksängerin“ (Zitat Benton) war schon Ende der Achtziger Bentons Wunschbesetzung für seine erste große Ballade “Carry On“. Damals von den Plattenfirmen verhindert, freuen sich beide darauf jetzt live zu zeigen, dass das ein großer Fehler war. Wieder mit dabei beim Live-Comeback ist der Weltklasse-Harfenist und kongeniale Benton-Partner Kiko Pedrozo. Mit im Gepäck hat Franz Benton sein aktuelles Album “1974“.

Anne Haigis, vom Jazzpianisten Wolfgang Dauner entdeckt, arbeitete im Laufe ihrer Karriere mit zahlreichen Musikgrößen zusammen u.a. mit dem United Rock & Jazzensemble, mit Melissa Etheridge, Eric Burdon, Nils Lofgren, Tony Carey oder Edo Zanki. Sie interpretiert Musik nicht nur – sie fühlt und lebt sie. Das macht ihre Darbietung so unnachahmlich und unwiderstehlich authentisch. Mühelos schlägt sie Brücken von US-Southern Rock über Blues bis zu Gospel und Folk, alles Genres, mit denen Haigis von jeher tief verwurzelt ist. Die gebürtige Rottweilerin wird bei ihrem Set äußerst stimmungsvoll von der Multiinstrumentalistin Ina Boo (Piano, Gitarre, Stompbox, Gesang) begleitet.

Aus unserer Reihe „Bühne im Anger“ mit freundlicher Unterstützung der Kreissparkasse Tuttlingen und des Gränzboten.