© liveostockimages - Fotolia.com

Zehn Monate auf Bewährung für pädophilen Fußballtrainer

Zu zehn Monaten Haft auf Bewährung hat jetzt das Amtsgericht Kehl einen früheren Fußballtrainer aus der Ortenau wegen sexuellen Missbrauchs verurteilt. Das Urteil war schon im Sommer 2014 gefallen, der Fußballfunktionär hatte es aber angefochten und nun den Prozess erneut verloren. Die Richter haben keinerlei Zweifel daran, dass sich der Mann gleich drei Mal minderjährigen Mädchen seiner Fußballmannschaft in sexueller Absicht genähert hat. Eine 9-Jährige hatte er beim Duschen an sich herangedrückt und sie dazu aufgefordert, ihn im Intimbereich zu rasieren. Der Trainer hat die Taten inzwischen gestanden. Zusätzlich zu seiner Strafe muss er eine Therapie beginnen. Von seinem Job beim Bezirksverband, wo er unter anderem als Referent für Mädchenfußball tätig war, wurde er fristlos entlassen, berichtet außerdem die ARD.

© liveostockimages - Fotolia.com