Weniger Steuereinnahmen als geplant

BERLIN Bund, Länder und Gemeinden müssen mit weniger Steuereinnahmen rechnen


 

Bund, Länder und Gemeinden müssen mit weniger Steuereinnahmen rechnen. Das geht aus der neuen Steuerschätzung hervor, die Bundesfinanzminister Schäuble vorstellt hat. Danach fallen die Steuereinnahmen bis 2017 gut 13 Milliarden Euro geringer aus als bislang erwartet. Als Gründe nannte Schäuble vor allem die schwächere Wirtschaft.