Rio de Janeiro: Erneute Proteste gegen Fußball-WM

In Rio de Janeiro ist es erneut zu Protesten gegen die Weltmeisterschaft gekommen. Die berittene Polizei stoppte einen Marsch von etwa 150 vermummten Demonstranten, die zum Maracana-Stadion drängten. Dabei wurden Tränengas und Pfefferspray eingesetzt. Die Menschen demonstrieren für ein besseres Gesundheits-und Schulsystem.