Peking: 36 Jahre Haft für Sewol-Kapitän

Lange Haftstrafen für den Kapitän und Teile seiner Crew. Rund sieben Monate nach dem Untergang der südkoreanischen Fähre „Sewol“ ist heute Morgen das Urteil gegen die Besatzung gefallen. Die Sewol war Mitte April im Gelben Meer gesunken. An Bord waren 476 Menschen – mehr als 300 von Ihnen sind ums Leben gekommen, darunter 250 Schüler. Der Kapitän war unter den ersten, die das Schiff verlassen hatten.