© bendesign.com - Fotolia.com

New York: UN werfen Nordkorea Verbrechen gegen die Menschlichkeit vor

Nordkorea verübt Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Das sagen Experten der Vereinten Nationen, die heute den Internationalen Strafgerichtshof in den Haag aufgerufen haben, Ermittlungen einzuleiten. Demnach sind zehntausende politische Gefangene seit Jahren in Lagern inhaftiert, Familien würden gefoltert, weil sie sich im Fernsehen eine ausländische Serie angeschaut haben. Auch von einer Totalüberwachung Nordkoreas ist die Rede. Verantwortlich für die Gräueltaten machen die Experten Diktator Kim Jong Un.