© TV Südbaden

Verurteilter Sexualstraftäter in Freiburg erneut vor Gericht

Ein Gericht hatte den Angeklagten bereits vor einigen Jahren wegen ähnlicher Straftaten in die Psychiatrie eingewiesen:

Ein verurteilter Sexualstraftäter soll in Südbaden rückfällig geworden sein und sich an vier Jungen vergangen haben. Das wirft die Staatsanwaltschaft dem 42-Jährigen vor und hat ihn vor dem Freiburger Landgericht wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern angeklagt. Am Mittwoch ist der Prozess dort gestartet.

Vorwurf: Im Wohnwagen zu sexuellen Handlungen aufgefordert

Der Mann war 2014 unter strengen Auflagen wieder auf freien Fuß gekommen. Trotzdem hatte er danach die Nähe von insgesamt vier Minderjährigen aus der Region gesucht und enge Vertrauensverhältnisse zu den Jungen aufgebaut. Die Ermittler gehen davon aus, dass er sie mehrfach in seinem Wohnwagen bei Hinterzarten zum Übernachten eingeladen hatte und sie dort vor seinen Augen zu sexuellen Handlungen aufgefordert hatte.

Letzten Herbst ist ihm dann die Polizei auf die Schliche kommen. Bei seiner Festnahme haben die Beamten auch seine Wohnung durchsucht. Sie sind dabei auf mehrere tausend Kinderpornos gestoßen. Der Angeklagte hat die Taten gestanden. Als mutmaßlicher Wiederholungstäter droht ihm bei einer Verurteilung eine lange Freiheitsstrafe.

(fw)