© Flexmedia - Fotolia.com

Zell im Wiesental: Zwei Verletzte bei Kampf wegen Morgengebet

© Flexmedia - Fotolia.com

Zwei Weltanschauungen prallten am Sonntagmorgen in Zell i.W. aufeinander und führten zu einem Einsatz von Polizei und Rettungsdienst. Das Ganze spielte sich in einem Wohnheim ab, wo ein Mann sein Morgengebet abhielt und wie immer Räucherstäbchen anzündete. Die sich ausbreitenden Düfte drangen ins Zimmer des Nachbarn. Dem passte das überhaupt nicht. Er machte sich auf den Weg zum Betenden und geigte ihm die Meinung, was bei diesem gar nicht gut ankam. Es entwickelte sich ein Streit, der in Handgreiflichkeiten mündete und schließlich eskalierte. Einer der Männer bewaffnete sich mit einem Messer und bedrohte den anderen, worauf ihm dieser heißes Wasser ins Gesicht schüttete. Beide Männer wurden verletzt und mussten vom Rettungsdienst behandelt werden. Die Polizei ermittelt gegen beide Männer wegen Bedrohung und gefährlicher Körperverletzung.