© ia_64 - Fotolia.com

Weil am Rhein: Serie von Kellereinbrüchen setzt sich fort

© ia_64 - Fotolia.com

Fortgesetzt hat sich in der Nacht zum Mittwoch die Serie von Kellereinbrüchen. Tatorte waren dieses Mal Wohnhäuser in der Rosenstraße und in der Hauptstraße im Stadtteil Friedlingen. Bisher sind der Polizei acht Einbrüche bekannt. Die Vorgehensweise der Täter spricht für einen Zusammenhang. So wurden in fast allen Fällen die Schlösser fachmännisch mittels Werkzeugen geöffnet. Der Umfang des Diebesgutes steht noch nicht fest. Nach einer ersten Bestandsaufnahme nahmen die Einbrecher Werkzeuge und ein Mountainbike mit. Die Einbrüche in der Rosenstraße dürften vor Mitternacht verübt worden sein. Der Gesamtschaden beläuft sich auf über tausend Euro. Die Polizei ermittelt und bittet um Mitteilung über auffällige Beobachtungen in den Bereichen Rosenstraße 14 – 20 und Hauptstraße 418 (07621/97970).

Darüber hinaus gab es in den frühen Morgenstunden des Mittwochs noch einen Einbruchsversuch in ein Tabakgeschäft in der Kernstadt. Kurz nach 3.30 Uhr beobachtete ein Zeuge zwei Personen, die sich am Rollladen des Geschäfts zu schaffen machten. Er verständigte sofort die Polizei, die kurz darauf zur Stelle war. Die Einbrecher waren jedoch verschwunden. Die Überprüfung des Geschäfts ergab keine Auffälligkeiten.