© Hero - Fotolia.com

Weil am Rhein: Raubüberfall auf Spielothek – Staatsanwaltschaft setzt Belohnung aus

Noch keine heiße Spur hat die Kriminalpolizei zum Raubüberfall auf eine Spielothek in Weil am Rhein. Wie bereits berichtet, überfielen zwei maskierte Männer die Spielothek in der Nacht zum 17. März und raubten die gesamten Tageseinnahmen. Der durch den Schuss verletzte Gast hatte großes Glück und konnte das Krankenhaus bald wieder verlassen. Die Kriminalpolizei hat eine Ermittlungsgruppe eingerichtet und arbeitet mit Hochdruck an dem Fall. Im Zuge der Fahndung wurden mehrere Personen kontrolliert. Ein konkreter Verdacht ergab sich bisher nicht. Kriminaltechniker haben den Tatort auf Spuren hin untersucht. Momentan führt die Kripo mit Hilfe von Flyern eine Anwohnerbefragung durch und bittet auch die Bevölkerung um Mithilfe und Beantwortung folgender Fragen:
– Wer hat am 16.03.14, 23.30 Uhr bis 17.03.14, 00.30 Uhr im Bereich rund um die Spielothek „Dino“ verdächtige Wahrnehmungen gemacht (Personen/Fahrzeuge)?
– Wem sind in der Zeit vor der Tat Personen aufgefallen, die sich außerhalb der Spielothek aufhielten und sich verdächtig verhielten?
– Wer kennt Personen, die sich nach der Tat verdächtig verhalten haben, plötzlich mehr Geld hatten oder untergetaucht sind?
Die Staatsanwaltschaft Lörrach hat für Hinweise, die zur Ermittlung oder Ergreifung der Täter des Überfalls führen, eine Belohnung in Höhe von bis zu 2.000 Euro ausgesetzt. Die Zuerkennung und Verteilung der Belohnung erfolgt unter Ausschluss des Rechtsweges. Die Belohnung ist ausschließlich für Privatpersonen und nicht für Amtsträger bestimmt, zu deren Berufspflicht die Wahrnehmung präventivpolizeilicher Aufgaben oder die Verfolgung von Straftaten gehört.
Sachdienliche Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat Lörrach unter der Telefonnummer 07761 – 934500 (Kriminaldauerdienst) oder unter 0761 – 41262 (anonymes Telefon) entgegen. Mitteilungen können auch über die Internetwache erfolgen (www.polizei-bw.de).