© Thorben Wengert - Fotolia.com

Villingen-Schwenningen: Juristische Niederlage für Heckler & Koch

Juristische Niederlage für Heckler & Koch. Der Waffenhersteller hat zwei Mitarbeiter zu Unrecht vor die Tür gesetzt – hat das Landgericht in Villingen-Schwenningen heute entschieden.  Den Vorwürfen gegen die Mitarbeiter wurde nicht ausreichend nachgegangen – hieß es zur Begründung. Sie waren entlassen worden, weil sie angeblich –allein- für eine große Waffenlieferung von Sturmgewehren in Unruheprovinzen in Mexiko verantwortlich sein sollen. Die Ex-Mitarbeiter wehren sich und sagen, dass die Konzernspitze von dem Deal wusste.