© Marco2811 - Fotolia.com

Villingen-Schwenningen: Hess AG – Weitere Ungereimheiten in den Firmenbüchern

In den Firmenbüchern des Leuchtenherstellers Hess aus Villingen-Schwenningen sind weitere Ungereimtheiten aufgetaucht. Wirtschaftsprüfer haben nach den Geschäftszahlen 2010 jetzt auch den Jahresabschluss 2011 als nicht korrekt eingestuft. Die Zahlen weisen Mängel auf – heißt es. Die Hess AG hatte vor gut einem Jahr kurz nach ihrem Börsengang Insolvenz angemeldet. Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen die beiden Ex-Vorstände unter anderem wegen Bilanzfälschung.