© Fotolia.com

Straßburg: Vergewaltiger-Prozess beginnt

In Straßburg hat der Vergewaltigungs-Prozess gegen ein französisches Pärchen begonnen. Die Tat hatte landesweit für Schlagzeilen gesorgt. Die Mutter hatte ihren Lebensgefährten zusammen mit ihrem 4-jährigen Sohn in einem Gefängnis im französischen Toul besucht. Im Besucherraum fesselte sie den Jungen, der Mann vergewaltige das Kind zwei Mal. Der 31-Jährige hat die Tat gestanden. Er wird von Gutachtern als aggressiv mit schizophrenen Tendenzen beschrieben. Beiden drohen bis zu 20 Jahre Haft