Staufen: Rathaus wird teilweise abgerissen

Die Abrissarbeiten am hinteren Teil des Staufener Rathauses haben heute begonnen. Der Bau eines Abwehrbrunnens soll dort verhindern, dass sich der Boden weiter hebt. Seit einer missglückten Geothermiebohrung im Jahr 2007 hat sich die Bodenoberfläche um fast 50 Zentimeter gehoben. Im März dieses Jahres wurde mit dem Land Baden-Württemberg eine Finanzierungsvereinbarung getroffen. Das Land und die Kommunen stellen 24 Millionen Euro bereit. Die Stadt Staufen beteiligt sich mit sechs Millionen Euro und hat bereits 2,5 Millionen investiert.