©  santiago silver - Fotolia.com

Neuenburg: Trojaner führt zu beträchtlicher Online-Überweisung

Unbekannte haben den Computer eines Mannes aus Neuenburg mit einem „Trojaner“ bestückt und seine Bankdaten ausgespäht. Ihm wurde mitgeteilt, ihm seien versehentlich mehr als 6.800 Euro überwiesen worden. Gutgläubig überwies er den Betrag zurück auf ein Konto in Polen. Das Geld war aber in Wirklichkeit niemals bei ihm eingegangen. Möglicherweise bleibt er jetzt auf dem Schaden sitzen.
Im Zweifel sollten sich Onlinebanking Kunden vor entsprechenden Überweisungen persönlich oder telefonisch bei ihrer Bank rückversichern. Die Polizei in Müllheim ermittelt.