© Sport Moments - Fotolia.com

Müllheim: Gasalarm in Warenlager

Wegen eines Gasalarms ist ein Warenlager in Müllheim evakuiert worden. Drei Mitarbeiter, die über Übelkeit, Kopfschmerzen und Reizung der Atemwege klagten, wurden in ein Krankenhaus zur vorsorglichen Untersuchung gebracht. Durch die hinzugezogene Feuerwehr wurden Messungen der Luft durchgeführt, die keine Belastung durch Gas belegen konnten. Die Warenhalle wurde mit Ventilatoren der Feuerwehr gelüftet. Polizeibeamte haben vor Ort Untersuchungen angestellt, die ergaben, dass der vermeintliche Gasgeruch von einer Warenlieferung von elektrischen, mittels UV-Licht betriebenen Insektenvernichtern ausging. Diese Warenlieferung aus China traf am Morgen frisch in der Halle ein. Nachdem die Warenlieferung ins Freie transportiert wurde, konnte der Betrieb wieder aufgenommen werden. Die Geruchsbelästigung rührte vermutlich von der Kunststoffummantelung der Insektenvernichter. Von diesen hat die Polizei Produktproben erhoben, die nun von einem Untersuchungsamt für Lebensmittelüberwachung und Tiergesundheit auf Unbedenklichkeit hin untersucht werden.