© Ammentorp - Fotolia.com

Lörrach/Basel: Einbrechertrio festgenommen

© Ammentorp - Fotolia.com

Ein weiterer Erfolg in der grenzüberschreitenden Kriminalitätsbekämpfung gelang dieser Tage dem Polizeipräsidium Freiburg und der Kantonspolizei Basel-Stadt. In einer Gemeinschaftsaktion wurden in Basel drei Personen festgenommen die im Verdacht stehen, grenzüberschreitend Einbrüche verübt zu haben. Bei den Beschuldigten handelt es sich um zwei jugendliche Mädchen und einen jungen Mann. Sie sind vermutlich miteinander verwandt und ihm Baselbiet gemeldet. Alle drei befinden sich derzeit in Untersuchungshaft.

Am 20. Oktober wurde in Weil am Rhein ein schwerer Einbruch in ein Einfamilienhaus verübt. Der Tatverdacht richtete sich gegen zwei jüngere Frauen, über die es Bildmaterial gab. Dieses Bildmaterial zeigten Beamte des Polizeireviers Lörrach den Kollegen von der Kantonspolizei Basel. Diesen kamen die Frauen bekannt vor. Tage später entdeckte die Spezialfahndung der Kapo Basel-Stadt die Verdächtigen beim und kontrollierte sie und ihren männlichen Begleiter. Dabei entdeckten die Fahnder in der Handtasche eines der Mädchen Beweismittel und stellten diese sicher. Die Festgenommenen stehen in dringendem Verdacht, ihren Lebensunterhalt durch Begehung von Straftaten in der Schweiz und in Deutschland zu bestreiten. Die Ermittlungen dauern an.