©  mowitsch - Fotolia.com

Lörrach: Polizeieinsatz nach angeblicher Bedrohungslage

©  mowitsch - Fotolia.com

Einen größeren Polizeieinsatz wegen einer angeblichen Bedrohungslage gab es am Mittwochabend in Lörrach-Stetten. Kurz vor 21.00 Uhr teilte eine aufgeregte Frau mit, dass ein mit einem Messer und einem Schlagstock bewaffneter Mann einen anderen Mann bedrohen und festhalten würde. Daraufhin rückten mehrere Streifen der Landes- und Bundespolizei zum aus. Während der Befragung von Zeugen und Anwesenden kam der angeblich bewaffnete Mann aus seiner Wohnung und wurde sofort festgenommen. Es stellte sich schnell heraus, dass die Befürchtungen der Anruferin nicht zutrafen. Es lag zwar ein verbaler Streit zwischen den beiden Männern vor, bei dem aber niemand bewaffnet war. Die Männer hatten sich zu einer Aussprache in eine Wohnung zurückgezogen und die Angelegenheit geklärt. Nachdem klar war, dass kein Ernstfall vorlag, wurde der anfänglich Tatverdächtige wieder auf freien Fuß gesetzt, die anderen Beteiligten erhielten einen Platzverweis.