Kehl: Polizei greift elf Flüchtlinge am Bahnhof auf

In einem Zug aus Paris hat die Bundespolizei in der vergangenen Nacht am Kehler Bahnhof elf Flüchtlinge festgestellt. Sie kamen aus Afghanistan, Libyen und Tunesien, darunter war auch eine Familie mit drei Kindern. Innerhalb von zwei Tagen hat die Bundespolizei Offenburg damit 23 unerlaubte Einreisen registriert. Zwischen Januar und Ende Oktober waren es im Bereich der Bundespolizei Offenburg schon mehr als 3000.