© Thomas Hansen - Fotolia.com

Freiburg: Zahl der Verkehrstoten gestiegen

In Südbaden stirbt alle sieben Tage ein Mensch im Straßenverkehr. Das geht aus dem neuen Bericht zur Verkehrssicherheitslage der Polizei Freiburg hervor. Danach gab es zwar weniger Unfälle im vergangenen Jahr und auch weniger Verletzte. Die Zahl der getöteten Menschen auf den Straßen ist aber gestiegen – auf rund 4800 – rund ein Drittel davon waren Motorradfahrer. Das Polizeipräsidium Freiburg ist auch für die Landkreise Breisgau-Hochschwarzwald, Emmendingen, Lörrach und Waldshut zuständig.