Freiburg: Uniklinik baut Spitzenposition aus

Die Uniklinik Freiburg baut ihre Spitzenposition in der baden-württembergischen Forschung aus. Das Zentrum für Chronische Immundefizienz erhält vom Bundesministerium für Bildung und Forschung eine Förderung von 25 Millionen Euro. Damit sollen wissenschaftliche Erkenntnisse schneller in den Krankenhausalltag einfließen. Das Zentrum beschäftigt sich vor allem mit Immundefekten, wie zum Beispiel HIV-Erkrankungen.