© TV Südbaden

Freiburg: Tarifrunde im öffentlichen Dienst

Ver.di Südbaden geht mit einer Forderung von rund 7 Prozent mehr Lohn in die diesjährigen Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst. Auch Auszubildende sollen deutlich mehr Geld bekommen, um weiter gute Leute für öffentlichen Dienst zu gewinnen – teilte die Gewerkschaft heute mit. Außerdem sollen alle Beschäftigte 30 Tage Urlaub bekommen, unabhängig davon wie alt sie sind. Mitte Februar werden die Forderungen aus allen Bezirken zusammentragen und eine bundesweite Forderung aufgestellt. Der aktuelle Tarifvertrag für den Öffentlichen Dienst läuft Ende Februar aus.